….. bei orthopädischen und rheumatologischen Erkrankungen wie

  • Verletzungen der Knochen, Muskeln und Sehnen und der Nerven, vor allem der Arme und des Rumpfes
  • entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen aus den rheumatischen Formenkreisen
  • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • Verbrennungen, angeborene Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und Hände
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer Gelenke