Therapeutisches Reiten

Kinder mit Pferden stark machen

Therapeutisches Reiten bietet eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten bei Verhaltensauffälligkeiten (z.B. ADHS), Lernstörungen, Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. „Die Wahrnehmung, Handlungsplanung und -kompetenz, die Selbstsicherheit und die Koordination werden durch das Pferd und sein Umfeld gefördert um in weiterer Folge Alltagssituationen besser meistern zu können.“

Hierbei wirkt die Begegnung mit dem Pferd heilsam auf die seelische, geistige und körperliche Gesundheit der Menschen. Der Umgang und Kontakt mit dem Tier bietet die Möglichkeit zu unbegrenztem soziales Lernen und schafft die Voraussetzung, sich selbst in der Begegnung mit anderen besser wahrzunehmen. Diese Wahrnehmungsebene schafft die Voraussetzung, eigene Bedürfnisse von denen anderer unterscheiden zu lernen.

Pferde ermöglichen Kindern den Zugang in eine Welt der Gesten, in der die Kommunikation ganz wesentlich über den Körper, das körperliche Befinden läuft. Dies beeinflusst das Selbstwertgefühl positiv und festigt die Kinder im Umgang mit sich selbst und anderen.

Kostenübernahme

Therapeutisches Reiten erfolgt nach Verordnung Ihres Arztes, wird im Einzelfall auch vom Jugendamt übernommen oder ist als Selbstzahler möglich.